Johannes Brahms & Gmunden

Johannes Brahms & Gmunden

WIR LIEBEN BRAHMS

Das ist kurz und eindeutig unsere Gmundner Antwort auf den Titel des ArtTreff im September: „Lieben Sie Brahms?“

Der 120. Todestag des großen Komponisten ist der ideale Anlass für eine Verneigung, eine Erinnerung an die enge Verbindung von Johannes Brahms mit unserer Stadt  und auch für eine Wiederentdeckung im Kontext unserer Zeit. Diesem Programm für  2017 und 2018 wird all das gelingen. Parallel zur großen Ausstellung in den K-Hof Museen spielen und umspielen heimische Kulturschaffende und namhafte Gäste Johannes Brahms‘ Musik. Wir hören sie klassisch und grenzgängerisch neu und anders, hören sie aus dem Mund eines spanischen Chores oder der Neuen Wiener Stimmen, gespielt von Gmundner  Musikschullehrern oder vom großen Geiger Daniel Hope. Künstler diskutieren über ihn, Schulkinder malen Bilder über ihn,…

Herzlichen Dank  an alle Mitwirkenden!

Ich lade Sie ein „unseren“ Johannes Brahms neu zu entdecken.

Mag. Stefan Krapf

Bürgermeister und Kulturreferent

JOHANNES BRAHMS & DIE FAMILIE MILLER-AICHHOLZ

Johannes Brahms (1833-1897) hielt sich während der Sommermonate 1880 und 1882 sowie 1889-1896 in Bad Ischl auf und besuchte von dort aus  sehr oft seine Wiener  Freunde, die Familie Dr. Victor von Miller zu Aichholz, in deren Villa in Gmunden.

Der Brahmsfreund Dr. Victor von Miller zu Aichholz (1845-1910) gründete nach dem Tod seines Freundes auf seinen Gmundner Besitzungen im Jahre 1900 ein „Brahms-Museum“. In dem extra  dafür adaptierten Gebäude ließ Victor Miller-Aichholz die Wohnräume der Ischler Sommerwohnung mit den Original-Möbeln nachstellen und es waren u.a. zahlreiche Brahms-Porträts, Brahms-Büsten, Fotos und Gegenstände aus dem persönlichen Besitz von Johannes  Brahms zu sehen. Die Bestände dieses Museums befinden sich heute im Besitz der Kammerhof Museen Gmunden.  Die interessantesten und wertvollsten Bestände  werden im Rahmen dieser Ausstellung  zum 120. Todestag von Johannes Brahms nach langer Zeit wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

LESEN, SCHAUEN & GEWINNEN

Die Stadtbücherei Gmunden präsentiert in Zusammenarbeit mit der Kulturinitiative 08.16 ihren Bücherfundus über den Komponisten Johannes Brahms, sowie DVD´s unter anderem: „Lieben Sie Brahms?“, „Johannes Brahms – Ein deutsches Requiem“, „Brahms & die singenden Mädchen“, sowie die „Symphonie Nr. 1-4“ in der Stadtbücherei Gmunden.

Nützen Sie auch die Gelegenheit bei den Filmen der KI.08.16 www.ki-08.16.at  im Kino Gmunden laufend DVD´s und Eintrittskarten für die Ausstellung  „Johannes Brahms und die Familie Miller-Aichholz in Gmunden“ zu gewinnen.

Hier können Sie den Folder als PDF downloaden!

Folder

Publikationen Johannes Brahms

Wenn Sie sich eingehender über die Besuche von Johannes Brahms bei der Familie Miller-Aichholz in Gmunden und über die Freundschaft, die den berühmten Komponisten mit dieser Familie verband informieren wollen, finden Sie hier folgende Publikationen:

 

Bitte hier zum Downloaden:
Spitzbart_1997_Brahms&Aichholz in Gmunden+Wien_A
Spitzbart_1997_Brahms&Aichholz in Gmunden+Wien_B
Spitzbart_1997_Brahms&Aichholz in Gmunden+Wien_C
Spitzbart_1997_Brahms&Aichholz in Gmunden+Wien_D
Spitzbart_1998_Brahms-Besuche-Gmunden

Veranstaltungen im Zuge der Brahmsausstellung